3. Teil .... schneiden von Polystyrol und anderen Materialien

Als Plastikmodellbauer liegt es natürlich nahe zu sehen ob der Hobbyplotter auch Polystyrol und andere Materialien schneiden kann ;-) Schneiden von Plasticard/Polystyrol Für mein aktuelles Modellbauprojekt, einen M60A3, habe ich den Uraltbausatz von Academy als Basis. An dem Bausatz stimmt so einiges nicht. Was ich gerne korrigieren möchte ist die falsch geformten, dreieckigen "Suspension Stopper" gegen besser geformte auszutauschen. Gezeichnet wurde die bessere Form der Stopper im Grafikprogramm, per DXF Export in Silhouette Studio importiert, auf normalem Papier eine Probeschnitt gemacht (das spart Material falls Fehler vorhanden sind) und am Modell die Wirkung überprüft ... passt soweit.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Nun wird eine 1 mm starke Polystyrol Platte in den Cutter geschoben ... 1 mm ist das maximum dass der Cutter ohne Schneidematte aufnehmen kann. Bei 1,5 mm hätte ich schon Bedenken dass etwas kaputt geht!

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Ich lasse das Standardmesser mit Klingenlänge 10/ Stärke 33 und Tempo 1 schneiden. Wie erwartet wird die Platte angeritzt und nicht durchschnitten. Man kann nun durch abknicken der Schneidekanten die Form herausknicken. Eine Zange hilft dabei gerade Kante zu behalten, trotzdem muss noch nachgearbeite werden.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Nach kurzer Zeit sind alle Stopper aus dem Sheet herausgebrochen und die Brechkantgen müssen noch mit Messer/Schleifpapier nachbearbeite werden.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Zwischenfazit ... man kann bei 1mm Platten die Formen schön ins Polystyrol ritzen und anschließend abbrechen. Das hätte ich per Hand auch so gemacht. Allerdings bin ich mit dem Cutter um ein vielfaches schneller wenn ich multiple Teile, gleiche Teile wie die Shockstopper erstellen muss. Wenn ich alle per Hand schneiden hätte sollen hätte ich den Umbau nicht gemacht. So ist das relativ schnell erledigt :-)

Nun wollen wir mal sehen ob nicht auch doch dünneres Polystyrol mit dem Standardmesser geschnitten werden kann. Für einen Test hab ich eines der nächsten Projekte von mir mal aus dem Lager gezerrt. Der niederländische UN Fennek in Mali benötigt als Modifikation eine Communicationbox und Munition Racks. Klarerweise gibts die nicht als Ätzteile oder Zurüstsatz ... also selber machen :-)

Diesmal nehme ich 0,5 mm Polystyrol, Standardmesser mit Klingenlänge 10/ Stärke 33 und Tempo 1 und lasse den ganzen Vorgang 8x schneiden. Auch diesmal wurde das Polystyrol nicht durchschnitten (max halb durch). Aber abknicken und herausnehmen geht ganz gut.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Was ich bei dem Schneidevorgang entdeckt habe ... man kann Details wie Schlösser oder Bohrlöcher in die Oberfläche ritzen und das ist gar nicht mal schlecht. Hier sieht man am Deckel die beiden geritzen Schlösser zur Combox.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Jetzt noch schnell zusammengeklebt ...

Hobbyplotter Silhouette Portrait

... und ans Modell gehalten .... passt einigermaßen. Das noch fehlende Munitionsrack auf der Seite mache ich aus den klassischen Evergreen Strips.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Jetzt will ich es aber wissen, wage noch einen letzen Versuch mit 0,3 mm Polystyrolplatte (die dünnste die ich hier habe) und lasse jetzt den Cutter 10x mit den obigen Einstellungen durchlaufen ..... leider nicht durchgeschnitten. Ich muss hier doch händisch mit dem Skalpell nacharbeiten. Vielleicht geht es mit einem anderen Messertyp besser oder es gibt vielleicht eine Polystyrolplatte die weniger zäh ist (meine ist von Plusmodel, vielleicht würde es mit einer Evergreen Platte klappen?) Übrigens ... die Lamellen für die Windschutzscheibe am Fennek habe ich auch mal schnell getestet .... yep, kann man später dran weiterarbeiten ;-)

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Zwischenfazit ... Polystyrol kann ich mit meinem aktuellen Setting auf dem Hobbyplotter ritzen, nicht schneiden. Man muss dann die Bauteile herausknicken, wie auch per Handschnitt üblich. Wo für mich der enorme Vorteil liegt ... ich kann Teile schnell modifizieren und korrigieren, korrekter Winkelschnitt klappt viel besser als mit der Hand und wenn ich Teile vielfach benötige dann spare ich hier richtig Zeit. Kurzum, das taugt mir und am liebsten würde ich gleich beim Fennek weiterbasteln ... aber Halt, ich muss ja noch hier im Bericht weitermachen ;-)

 

Schneiden von Papier
Jetzt wollen wir mal kurz testen was wir aus Papier für den geneigten 1/35er Modellbauer machen könne ... erst mal Wäsche ;-) Wäsche an Wäscheleine kommt in einer kleinen Szene oder am Diorama immer gut. Schnell Wäsche gezeichnet die sich im Wind bauscht, ins Silhouette Studio importiert und auf ca auf 35er Größe gebracht. Anschließend auf der Schneidematte ein Standard Durckerpapier 80g aufgebracht. HINWEIS .... die Schneidematte ist von Haus aus klebrig, höllisch klebrig, beschissen klebrig ..... deswegen die Matte vorher auf der Blue Jean rubbeln bis die Jeansfasern die Klebrigkeit mindern. Macht man das nicht kann man das Druckerpapier in vielen Teilchen per Pinzette von der Schneidematte herunteroperieren. Nicht lustig! Ihr dürft raten woher ich das weiss :-(

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Auf der nun NICHT mehr so klebrigen Matte kann man die sauber geschnittenen Teile gut herunternehmen und entsprechend weiterverarbeiten ... macht richtig Spaß!

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Blätter von Laubbäumen im Maßstab 1:35
Ich kenne bisher nur Lasercut Blätter von diversen Herstellern. Ich denke es wird seinen Grund haben warum die alle in Lasercuttechnik schneiden ;-) ... egal, ich hab den Cutter hier und da wollen wir mal sehen ob er Blätter kann.

Da ich mich in der Botanik nicht so gut auskenne und nur Ahorn, Eiche und Nuss identifizieren kann habe ich mir einige Blättervorlagen aus dem Web geholt, in Vektoren umgewandelt und ins Silhouette Studio importiert. Die Blätter sind unterschiedlich groß. Auf 80g Standardpapier ist der Schnitt nicht gut, die Kanten unsauber und ausgerupft.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Bei gleicher Einstellung sieht es hingegen auf 120g Fotopapier matt ziemlich passabel aus, lässt sich gut entgittern. Auf alle Fälle sind die Blätter deutlich schöner als wenn ich Sie per Hand geschnitten hätte. Allerdings ist das Schneiden von Blättern eine zeitraubende Angelegenheit ... für eine Blätter am Fahrzeug oder in einer Regenrinne macht es Sinn, aber einen ganzen Baum möchte ich mit dieser Technik nicht belauben ;-)

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Zwischenfazit Papier ... hier fühlt sich der Cutter wieder wohl, das schneiden geht gut, man muss halt immer wieder experimentieren welche Konfiguration Papier/Einstellungen am Besten funktioniert.

 

Schneiden von Holzfurnier/Holzpapier
Bei Hobbyplotter.de ist mir das selbstklebende Echtholzpapier aufgefallen. Da habe ich eine Mixpackung aus verschiedenen Holzarten geordert. Das Material ist 0,25 mm und mit Träger 0,35 mm. Prima dass auf der Packung vom Lieferanten die genauen Schnitteinstellungen für den Cutter stehen. Damit mache ich mal meine Testschnitte. Da ich aktuell kein bestimmtes Projekt mit Holzverwendung im Sinn habe mach ich einfach mal Testschnitte ... Die Holzarten aus der Packung passen vielleicht nicht alle für Modellbau, aber Birke und Kirsche kommen ganz gut.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Wie gesagt die Einstellungen von der Verpackung Messerlänge: 4 / Speed 1 / Dicke: 33 / Doppelter Schnitt und 2x Cut again machen. Die Schneidegeräusche wenn das Messer gegen die Faser schneidet lässt einem das Blut in den Adern gefrieren .... aber es ist gut gegangen. Der Schnitt relativ sauber und wenig ausgerissen.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Das Holzpapier lässt sich gut biegen ... ich weiss nicht wie das reagiert wenn es knochentrocken ist ;-)

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Mit der Klebefolie kann man die Teile schnell aufeinanderkleben.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Zwischenfazit zum Holzpapier .... lässt sich ganz gut bearbeiten, zumindest wenn es frisch ist, bietet Potential für Kisten, Türen, Tore, Zäune, Wandvertäfelungen von Zimmern, also eher was für Dioramenbauer.

 

Schneiden von Metallfolien
Ich hab in meinem Materialfundus gestöbert und 3 verschiedene Metallfolien gefunden die man evtl. für den Cutter verwenden könnte. Meine Frau schüttelt immer wieder den Kopf was ich Modellbaumessie alles in meinen Schachteln gehortet habe. Links ist ein ausgeschnittenes Teil einer Alu-Warmhaltebox wie man sie vom Chinarestaurant kennt, Dicke ca 0,07mm. In der Mitte ist eine kupferfärbige Prägefolie ca. 0,23 mm dick und ganz Rechts noch Folia Alu-Bastelkarton (Kartonkern mit beidseitig Alufolien) 300g mit 0,3mm.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Schneiden von Alu von der Warmhaltebox / Grilltasse (0,07mm) Das Alu muss mit Taymia Tape auf der Schneidematte festgeklebt werden da es sonst beim Schnitt verrutscht. Die Schneideeinstellungen mit dem Standardmesser sind Messer 5 / Tempo 1 / Dicke 33 / nur 1 Durchlauf.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Die Schnittergebnisse sind nicht sonderlich exakt, am Rand der Schnittkanten wird das Alu durch den Schnitt leicht eingedrückt, kann später aber auf einer glatten Oberfläche gerade gestrichen werden. Fazit ... NAJA.

 

Schneiden von Folia Alu-Bastelkarton (300g / 0,3mm)
Der Karton haftet wieder normal auf der Schneidematte. Die Schneideeinstellungen mit dem Standardmesser sind Messer 4 / Tempo 1 / Dicke 33 / 2x Durchlauf.

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Hobbyplotter Silhouette Portrait

Der Karton biegt sich an den Schneidekanten leicht auf und die Folie darauf sieht dann etwas ausgerissen aus. Fazit ... NAJA.

 

Schneiden von Prägefolie (0,23 mm)
Fazit ... geht nicht! Das Messer hat sich nach kürzester Zeit festgefahren und der ganze Schnittkopf hat sich nicht mehr weiterbewegt. Ich hab den Schnitt sofort gestoppt und verbuche die Prägefolie als ungeeignet.

Weitere Materialien die der Hobbyplotter schneiden kann (Stoff, diverse Kartons, Leder, Moosgummi usw.) bieten zusätzliches Entdeckungspotential, aber für mich ist jetzt mal an der Stelle Schluss.

Hier gehts weiter zu Seite 3: Seite 3 - Hobbyplotter im Modellbau


Kontakt MBF


Unsere Partner

WLA DESIGN

 

Revell

 

 

... weitere News ...

Weitere aktuelle Informationen aus der interessanten Welt des Modellbaus findet Ihr hier: