M109A2 UNTAES

Diesmal hat es mir wieder ein UN Projekt angetan. Die Inspiration erhielt ich durch Emailaustausch mit Andreas Kirchhoff (vielen Dank nochmals an dieser Stelle). Er gab mir die Information das die UNO im Rahmen der UNTAES Mission im ehemaligen Jugoslawien in den Jahre 1996 - 98 auch M109A2 Panzerhaubitzen im Jordanischen Kontigent im Einsatz hatten. Mein Interesse war geweckt und auch AFV-Club hat vor nicht allzulanger Zeit einen geeigneten Bausatz herausgebracht.

 

Wer mehr zur UNTAES Mission wissen möchte möge hier nachlesen: http://www.un.org/Depts/DPKO/Missions/untaes_p.htm Und wer die M109 Panzerhaubitze noch nicht kennt kann sich hier schlau lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/M109_%28Panzerhaubitze%29 Leider sind die Informationen aller Art (Bild & Text) zum Vorbild leider Mangelware. Das einzig mir bekannte Bild ist im Buch "Les Blindes de l'ONU" von LtCol Paul Malmassari aus dem Verlag La Plume Du Temps. Das Buch ist nicht mehr im Handel erhältlich und auch auf Gebrauchtmärkten suchte ich das Buch seit Jahren vergeblich.

M109A2 UNTAES

Nachdem ich bei der Modellbaumesse Ried 2013 einen sehr netten Modellbaukollegen kennengelernt habe der auch bereit war sich von dem Buch zu trennen (GAAAANZ rieseigen Dank an Jörg dass du mir das Buch abgegeben hast - das Buch ist DER WAHNSINN für UNO Interessierte!!) gab es kein zurück mehr ... Ihr kennt das ja ... Material für das Projekt wurde angehäuft;-) Im großen und ganzen sollte folgendes zum Einsatz kommen (siehe Bild).

M109A2 UNTAES

Der Bausatz von AFV-Club ist relativ neu und die diversen Reviews im Netz versprechen einige freudvolle Bastelstunden. Ich erspare mir hier eine Bausatzvorstellung, das hat dankenswerterweise schon BAT21 im Modellbauforum erledigt http://www.modellboard.net/index.php?topic=47452.0 Los gehts mit der Unterwanne. Die ist nicht wie bei anderen Herstellern üblich aus einem Teil gegeossen sonder muss aus 8 Einzelteilen zusammengklebt werden. Es ist nicht ganz einfach alle diese Teile im richtigen Winkel zueinander zu kleben. Hier muss man genau arbeiten um sich später lästige Spachtelarbeit zu ersparen.

M109A2 UNTAES

Wer noch keine AFV Club Bausatz gebaut hat wird überrascht sein aus wievielen Einzelteilen diverse Baugruppen bestehen. Das zieht sich durch den ganzen Bausatz hindurch. Hier z.B. die Laufrollen die aus 5 Einzelteilen bestehen. 4 davon mit jeweils 3 Angüssen die vorsichtig zu verschleifen sind und eine Laufrollenteil hat auf der Rückseite 4 häßliche Auswurfrückstände die ebenfalls entfernt werden müssen.

M109A2 UNTAES

... ich möchte das ganze jetzt nicht multiplizieren, aber es dauert eine Weile bis man das alles versäubert hat (am Besten beruhigende Musik im Radio nebenbei laufen lassen und es sich vor dem Fernseher gemütlich machen hilft). Als Endergebnis erhält man jedenfalls schön detaillierte Laufrollen. Beim Abschaben der Angüsse war mir das "Chisel" von Master Tools eine enorm große Hilfe ... das Werkzeug ist wirklich außerst hilfreich und kostet nicht die Welt, gibts in verschiedenen Größen. Nach dem bisherigen Bau möchte ich das nicht mehr missen.

M109A2 UNTAES

Das Oberteil der Wanne besteht aus 5 Einzelteilen - auch hier wieder muss man mit Geduld Schritt für Schritt die Teile schön Ankleben und im richtigen Winkel zueinander verkleben. Obacht beim Teil C64 ... den kann man schon mal verkehrt einkleben ... das konnte ich grade noch rechtzeitig korrigieren ;-) Die Wanne ist echt fein detailiert und die Details stimmen absolut mit Vorbildfotos überein ... da gibts bisher nix zu meckern.

M109A2 UNTAES

Sämtliche Klappen am Bug liegen extra bei und können geöffnet dargestellt werden - das schreit förmlich danach. Allerdings sind die Schreie nicht bis zu den AFV Designern gelangt denn ein Innenleben ist im Bausatz nicht vorhanden. Entweder man macht sich im Aftermarket auf die Zubehörsuche oder baut sich etwas selbst. Ich hab die Luken dann halt mal verschlossen ;-)

M109A2 UNTAES

Die Detailierung vom Bausatz bisher war jedenfalls echt Klasse. Ich musste nur einen Handgriff ersetzen, da er mir beim Abtrennen zerbrochen ist. Ich hab zwar den Ätzteilsatz für den M109 von Voyager parat liegen, aber bisher sah ich für meinen Geschmack keinen Grund darauf zurückzugreifen. Vielleicht wird das ja mal wirklich ein Bau aus der Box ;-)


Kontakt MBF


Unsere Partner

WLA DESIGN

 

Revell